Let’s talk about Cannabis!

Jusos Fürstenfeldbruck laden zu Vortrag & Diskussion mit Jugendrichter Andreas Müller ein

Banner zur Veranstaltung

Am Freitag, 8. September 2017, ab 19.30 Uhr laden die Jusos Fürstenfeldbruck zu einer Veranstaltung zum Thema « Legalisierung und Entkriminalisierung von Cannabis » im Unterhaus, Hauptstr. 25, Fürstenfeldbruck ein.

Zu Gast wird Jugendrichter Andreas Müller, auch bekannt als « Jugendrichter Andreas Müller » oder « härtester Jugendrichter Deutschlands », sein.

Müller ist einer der führenden Experten wenn es um das Thema Legalisierung oder Entkriminalisierung von Cannabis geht. Er veröffentlichte mehrere Bücher über dieses Thema und tritt bei zahlreichen Veranstaltungen zu dieser Thematik auf.

Der Jugendrichter wird aus seinem bekannten Buch « Kiffen und Kriminalität » vorlesen. Seine Vorlesung wird er durch Kommentare und persönliche Schilderungen ergänzen.

Im Anschluss an Müllers Vortrag folgt eine offene Diskussionsrunde, bei welcher jeder Teilnehmer Fragen und Kritik gegenüber dem Richter äußern kann.

Der Einlass beginnt ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Andreas Müller über sein Buch « Kiffen und Kriminalität » :

„Es geht in diesem Buch nicht um eine Verharmlosung von Drogen. Nicht um ein locker-leichtes ‚Am Morgen ein Joint und der Tag ist dein Freund.‘ Im Gegenteil: Es geht darum, sich der Cannabisthematik endlich vorurteilsfrei und pragmatisch zu nähern, ohne die Gefahren eines Missbrauchs von Drogen allgemein zu verschweigen.Dies ist ein Plädoyer für die Legalisierung von Cannabis.

Es gibt viele gute Gründe für diese Haltung, die ich ausführlich darstellen werde. Derzeit stehen die Vorzeichen günstig, dass sich in der Bewertung von Cannabis bald etwas ändern wird. Die Legalisierungstendenzen sind unübersehbar. Was jetzt nötig ist, ist Information.“

Die Jusos freuen sich auf informative und unterhaltsame Veranstaltung.

Die Jusos Fürstenfeldbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.