Jusos wählen neuen Vorstand

Die Jusos im Landkreis Fürstenfeldbruck haben einen neuen
Vorstand gewählt. Nach dem Ausscheiden vieler
Vorstandsmitglieder aus den Reihen der aktiven Jusos, bildete sich
bei einer Mitgliederversammlung unter der fachkundigen Leitung
des als Gast anwesenden MdBs Michael Schrodi ein nun jüngerer
und zudem hochmotivierter Vorstand. Dieser Vorstand wird nach
einstimmigem Beschluss der Anwesenden, erneut durch eine
Doppelspitze angeführt.

So wird der Vorstand künftig durch die 20-jährige Emina Burnic und den wiedergewählten 21 Jahre alten Johannes Schreck geleitet. Beide Vorsitzenden kommen aus dem personell stark aus der Corona-Krise zurückgekommenen Kreis derGröbenzeller Jusos. Unterstützt werden Burnic und Schreck von derebenfalls wiedergewählten Stellvertreterin Tina Jäger (26) ausBruck und den Stellvertretern Caner Çetinkaya (21) und Lars Willeitner (16), beide aus Gröbenzell. Verstärkt wird der Vorstand weiterhin durch die AG-Vertreter aus Olching, Fabian Greim (22); Germering, Maximilian Hermenau (24); Gröbenzell, TheoWiesholler (19) und der Oberen Amper/Moorenweis, Dennis Cleff (28).

Von Links nach Rechts. Fabian Greim, Deninis Cleff, Tina Jäger, Caner Çetinkaya, Emina Burnic, Lars Willeitner, Johannes Schreck, Maximilian Hermenau und Theo Wiesholler

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck fuerstenfeldbruck-kreis-jusos-mit-neuer-doppelspitze-1.5456583

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.